Wenn diese Nachricht nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Heech by de Mar Heechnews 7 - 2016
Heech by de Mar
Heech by de Mar Liebe-r #NAAM#

in dieses Rundschreiben finden Sie:


Heech by de Mar
Interpretation des Wetterberichtes



Leider kommt es immer öfter vor, dass Gäste nicht reservieren, nachdem sie sich den Wetterbericht angeschaut haben.

Das finden wir für beide Parteien sehr schade.

Die Gäste schauen oft auf das Regenrisiko im Wetterbericht oder in einer App und springen ab, wenn hier zum Beispiel 80 oder 90% steht.
Wenn sich die Gelegenheit bietet, diskutiere ich mit ihnen die diesbezügliche Interpretation, denn man kann den Wetterbericht natürlich auf negative Weise beurteilen, aber oft ist es eher halb so schlimm.

Das Regenrisiko von 80 oder 90% bedeutet oft, dass das Risiko auf Regen sehr groß ist, viel wichtiger ist jedoch die Ziffer der Niederschlagsmenge.

Als Beispiel möchte ich einen neueren Wetterbericht vom 27. Juni anführen.
In diesem speziellen Wetterbericht, den ich für die Gäste immer bereitlege, wurden für die ersten 3 Tage ein Risiko von 80% auf 1 bis 3 mm Regen und normale Temperaturen (in diesem Fall 18 bis 20 Grad) gemeldet. Im dazwischenliegenden Wochenende wurde eine Windstärke von 5 bis 6 Bft vorhergesagt und danach steigende Temperaturen von über 20 Grad, sonnig und ein herrlicher, mittelwertiger Segelwind.

Ein Risiko von 80% auf 1 bis 3 mm Regen bedeutet eigentlich, dass es einen Schauer geben könnte. Aber ein Schauer bis max. 3 mm kann kurz und heftig sein, wobei er schnell wieder vorüber ist. Die meisten Gäste halten sich nur einige Stunden auf dem Wasser auf und sind während des größten Teils des Etmals im Hafen oder an Land.

Dabei  bedenke man auch noch, dass:
•    es einen Regenschauer auch nachts geben kann;
•    der Regen auch in einem anderen Teil oder Ort des Landes fallen kann.

Natürlich wollen wir während des Urlaubs auch herrliche Sonne haben, aber man bedenke, dass die Natur auch Feuchtigkeit braucht, um so schön grün zu bleiben. Und segeln in der Sahara scheint mir nicht so ideal.

Während der ersten Tage des erwähnten Wetterberichtes hatten wir herrliches Wetter mit ab und zu einem Schauer, der vorhergesagte Sturm blieb aus.

Wussten Sie, dass:
•    wir in Friesland einen ganz normalen Junimonat hatten mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge. In anderen Teilen der Niederlande war es leider etwas anders;
•    wenn man vom Fenster aus nach draußen schaut, und es gibt einen Regenschauer, dann hat man oft den Eindruck, dass es den ganzen Tag regnet. Wenn man jedoch draußen ist, dann ist es oft halb so schlimm, und man merkt es kaum.
•    Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung. Gegen Regen kann man sich wappnen, falls sie selbst keine Seglerkleidung haben, dann können Sie diese auch bei uns mieten;
•    Bei Durchschnittstemperaturen fühlen wir uns gut, und man kann alles machen, was man will;
•    Wenn den ganzen Tag auf dem Wasser die Sonne scheint, hat man am Ende des Tages oft einen Sonnenbrand.

Und falls es dann doch mal regnet:
•    Dann zieht man sich gute Seglerkleidung an;
•    Nimmt ein herrliches Buch zur Hand;
•    Spielt gemeinsam analoge Gesellschaftsspiele;
•    Kann man in jedem Ort wohl immer etwas Interessantes erleben oder besuchen;
•    Dreht man sich im Bett nochmal so herrlich um.

Zum Schluss:
Zum Glück ist das Wetter sehr veränderlich, und es gibt keine Garantie dafür.
Lassen Sie sich jedoch nicht zu viel vom Wetterbericht oder der Vorhersage leiten, denn dann kommt man niemals dazu, sein schönes Hobby wie den Wassersport auszuüben.

Können wir nächste Woche segeln oder nicht? Der Berichterstatter Ardy Stemerding ist den Apps wie Schauerradar und Schaueralarm verfallen …. aber was bringen einem eigentlich die Langzeitvorhersagen?
Niederländisch: http://nos.nl/artikel/2054244-zomercolumn-zinloze-weerberichten-checken.html


Heech by de Mar
Stewards helfen Ihnen in diesem Sommer in den vollen Schleusen



Ab dem 1. Juli setzt Rijkswaterstaat Stewards ein auf einer Anzahl Schleusenkomplexen und Schleusen mit Hochbetrieb. Sie helfen Wassersportlern während der Sommerperiode beim Wählen eines Platzes in der Schleusenkammer und bei der Vertäuung. Somit tragen die Stewards zu einer flotten und sicheren Durchfahrt durch die Schleuse bei.

Bei schönem Wetter nimmt der Hochbetrieb auf den Wasserwegen zu. Dies kann vor allem bei Schleusenkomplexen zu gefährlichen Situationen und langen Wartezeiten führen. Die Durchfahrt durch Schleusen finden viele Sportbootskipper nicht einfach. Große Frachtschiffe und kleine Sportboote müssen manchmal innerhalb eines begrenzten Raumes zusammen manövrieren. Aus diesem Grund setzt Rijswaterstaat in der Sommerperiode bei Schleusen mit Hochbetrieb Stewards ein.

Was machen die Stewards
Durch den Einsatz von Schleusenstewards sorgt Rijkswaterstaat nicht nur für eine sichere, sondern auch für eine schnellere Durchfahrt durch die Schleuse. Konkret bedeutet das, dass die Stewards die Urlauber während der Durchfahrt durch die Schleuse unterstützen, indem sie:
•    Die Anweisungen des Schleusenwärters weitergeben, zum Beispiel im Hinblick auf die Reihenfolge des Einfahrens und der Vertäuung  in der Schleusenkammer.
•    Das Entgegennehmen und Loswerfen von Leinen.
•    Das Beantworten von Fragen und das Erteilen von Auskünften.

Stewards stehen unter der Aufsicht des Schleusenwärters.

Dieses Jahr werden wieder gut 60 Stewards auf 12 Rijwaterstaatschleusen eingesetzt, wo es sich bei Hochbetrieb um Wartezeiten handelt, wo Berufs- und Sportbootschifffahrt zusammen durch die Schleuse müssen, oder wo es sich um ein großes Gefälle handelt. Stewards sind vom Juni bis zum September aktiv. Die Tage, an denen die Stewards eingesetzt werden, variieren vor Ort und hängen vom zu erwartenden Hochbetrieb ab.


Heech by de Mar
Sk├╗tsjesilen 2016

Das Skûtsjesilen in Fryslân gehört zu einem der touristischen Spitzenevents der Niederlande. Alljährlich werden während der Ferien für das Baugewerbe im Norden von vierzehn Skûtsjes elf Wettstreite gesegelt, wobei es um die SKS Meisterschaft geht. Die Skipper und die Crews streiten leidenschaftlich um den viel begehrten Meisterschaftswimpel und einen prachtvollen Wanderpreis: die ‚Sulveren Skûtsje‘.
Es geht um die Ehre von Stadt, Dorf oder Region!

Gestartet wird mit einem Wettstreit auf dem Pikmar / de Wide le bei Grou und via De Veenhoop, Earnewâld, Terherne, Langweer, Elahuizen, Stavoren, Woudsend und Lemmer wird nach vierzehn Tagen der Wettstreit auf dem Snitser Mar bei Sneek entschieden.

Dieser prächtige Event ist einen Besuch wert, und von einem Schiff aus an der Seitenlinie des Regattafeldes erlebt man alles aus nächster Nähe. Absolut empfehlenswert!

Weitere Infos finden Sie hier https://www.skutsjesilen.nl/

Siehe hier zu den verfügbaren Charterschiffen 'Suchen und Buchen'.


Heech by de Mar
Sneekwoche



Die Sneewoche ist der größte Segelevent auf den Binnengewässern von Europa: Die perfekte Kombination von Geselligkeit und Sportlichkeit. Oder, wie man in Sneek sagt: ‚Tagsüber für die Ehre und abends für die Atmosphäre‘. An diesem Tag wird auf dem Sneekermeer mit fanatischem Eifer gesegelt, danach ist es auf der Insel und in der Stadt sehr gesellig.

Die Sneekerwoche entstand aufgrund des berühmten Regattatags. Dieser Regattatag wurde schon ab dem Jahr 1814 an einem Mittwoch im August organisiert. Jeder der seitdem in Sneek über ein Segel verfügte, ging zum See, um diesen Tag zu feiern. 1934 wurde zum ersten Mal die Sneekwoche organisiert.

Die 81. Sneekwoche findet vom 6. bis einschließlich 11. August 2016 statt. Die traditionelle Eröffnung erfolgt anhand einer sogenannten Flottenschau am Freitagabend des 5. August ab
21.30 Uhr im Kolk vor der Waterpoort im Zentrum von Sneek.

Weitere Infos finden Sie auf www.sneekweek.nl

Ruhe:
Wenn Sie während Ihres Urlaubs etwas mehr Ruhe bevorzugen, dann sollten Sie die Sneekwoche und das Sneekermeer meiden. Der große Vorteil des Hochbetriebs in Sneek ist die Tatsache, dass es dann anderswo auf dem Wasser und in den Häfen ruhiger ist. So sieht man: Jeder Nachteil hat seinen Vorteil!


Heech by de Mar
Events

Veranstaltungen mit dem Schiff besuchen heißt doppelt genießen!

Möchten Sie Ihren Segelurlaub mit einem besonderen Ziel bereichern und ihn mit einem bezaubernden Event  kombinieren? Wir haben für Sie viele verschiedene Veranstaltungen ausgesucht.

Besondere Events in den kommenden Wochen sind beispielsweise:

Friese Ballonfeesten Joure                3. bis 7. Juli

Visserijdagen Stavoren                     15. und 16. Juli

Waterweek Enkhuizen                      23. bis 27. Juli

Skûtsjesilen SKS                             30. Juni bis 12. August

Skûtsjesilen IFKS                            13. bis 20. August

Glemmer beachfestival te Lemmer    25. bism 27. Auguss

Wenn Sie wissen möchten welche Schiffe noch frei sind während obenstehende Events schauen Sie bitte hier in uns Online Reservierungssystem 'Suchen und Buchen'.

Damit Sie die Events der kommenden Saison überblicken können, steht Ihnen unser Wassersportkalender mit Veranstaltungen für Ihren Urlaub auf See zum Download zur Verfügung.


Heech by de Mar
Last Minute Charterangebot Schiffe

Dingen en zaken

Möchten Sie noch einen herrlichen Urlaub auf dem Wasser verbringen (und warum eigentlich nicht, denn das Wetter ist prima), schauen Sie dann hier unten zu den verfügbaren Schiffen.

Woche:

•    Siehe zu allen verfügbaren Segelschiffen
•    Siehe zu den verfügbaren Motorbooten

Wochenende:

•    Siehe zu allen verfügbaren Segelschiffen
•    Siehe zu den verfügbaren Motorbooten

Halbe Woche:

•    Siehe zu allen verfügbaren Segelschiffen
•    Siehe zu den verfügbaren Motorbooten

Für alle andere Termine und verfügbare Schiffe schauen Sie Online in 'Suchen und Buchen'.


Heech by de Mar
Ihr Wassersporturlaub 2016

Avondzon

Haben Sie noch kein Urlaub reserviert und möchten Sie mit diese schöne Temperaturen aufs Wasser?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:  + 31 515-442750 (Wir helfen Ihnen gerne weiter!) oder schauen Sie in unser „Such & Buch“-System auf unserer Homepage.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zu einem unvergesslichen Urlaub!

Ihr Heech de Mar Team



Heech by de Mar
Besser fahren mit Rund- und Plattbodenschiffen

Wir haben Sie ein Jahr lang mit dem Buch ‚Fahren mit Plattbodenschiffen’ bekannt gemacht. Eine logische Fortsetzung davon ist das Buch ‚Besser fahren mit Plattbodenschiffen‘. In diesem Rundbrief behandeln wir:

Der Segelschwerpunkt oder Lateralschwerpunkt

Die Kräfte, die durch den Wind auf das Schiff und die Segel einwirken, können als eine Gesamtkraft dargestellt werden, die einen bestimmten Punkt in den Segeln angreift.
Dies ist das geometrische Zentrum der Segelfläche in Seitenansicht, was man den Segelschwerpunkt nennt und mit dem Buchstaben Z andeutet.

Die Kräfte des Wassers kann man sich gleichfalls als eine Gesamtkraft vorstellen, die auf einem bestimmten Punkt des Unterwasserschiffes zugreift. Es geht hier um das geometrische Zentrum des Unterwasserschiffes in Seitenansicht, was man den Lateralschwerpunkt nennt und mit dem Buchstaben L andeutet.





Wenn man durch diese Punkte Senkrechten zieht, sieht man, dass Z vor L liegt. Den Abstand zwischen den Senkrechten nennt man mit einem englischen Wort ‚Lead‘ (siehe Abbildung).

Konstrukteure pflegen die Punkte Z und L in ihren Segelflächenplan einzuzeichnen. Natürlich wissen sie, dass diese Punkte nicht die ganze Wahrheit enthalten; Segeln ist ein sehr komplizierter Prozess.
Wir beschränken uns jedoch auf folgende, einfache Faustregel:

Vergrößerung der Lead tendiert zur Leegierigkeit, Verkleinerung tendiert zur Luvgierigkeit.

Diese Regel muss man sich gut als Richtlinie einprägen für den Fall, dass man eventuell etwas an der Balance seines Schiffes ändern möchte.

In den kommenden Rundbriefen findet man die Anwendung dieser Regel in der Praxis wobei als erstes die Korrekturen in der Basissegelbalance besprochen werden.

Die obigen Informationen stammen aus dem Buch ‚Besser fahren mit Plattbodenschiffen‘ von Jan Kooijman.
Dieses Buch kann bei uns in Online bestellt werden oder ist in Heeg für nur  € 17,50 (exkl. Versandkosten) erhältlich.

Wenn Sie diese Theorie in die Praxis umsetzen wollen, dann können wir Sie gern mit einem Lehrer in Kontakt bringen.


Heech by de Mar
Verkaufte Schiffe



Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass im vergangenen Zeitraum wieder verschiedene Rund- und Plattbodenyachten verkauft wurden und in Kürze übergeben werden:

-    Lemsteraak ‚Harlekijn‘
-    Zeeuwse schouw ‚Willemein‘
-    Zeeschouw ‚De Drie Joffers‘


Wir wünschen diesen enthusiastischen  Liebhabern viel Glück mit ihrem Schiff und vor allem eine sichere Fahrt.


Heech by de Mar
Interessantes Angebot



Sich jetzt zum Kauf entschließen; diesen Sommerurlaub genießen!

Wenn Sie sich jetzt zum Kauf entschließen, können Sie Ihr eigenes Rund- oder Plattbodenschiff während der ganzen Saison genießen. Darüber hinaus werden die Schiffe im Augenblick zu sehr interessanten Preisen angeboten.

Unser reichhaltiges, diverses Angebot finden Sie auf: http://www.heechbydemar.de/vermittlung/verkaufliste

Falls Sie spezielle Fragen zu den Schiffen haben, ausführliche Informationen erhalten oder einen Termin vereinbaren möchten, dann können Sie uns über die nachstehende Mailadresse oder Telefonnummer erreichen.
Wir begrüßen Sie gern in Heeg!


 

Heech by de Mar

Kontakt
De Draei 37
8621 CZ Heeg
KvK-nummer: 01047393 0000

 
T: +31 (0) 515 442750
F: +31 (0) 515 443502
E: info@heechbydemar.nl
Heech by de Mar
Wenn diese Nachricht nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier | Abmelden | Disclaimer